Comfort Castle Garten 2012

Heuer durfte ich ganz viele Setzlinge verkaufen.
Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen bedanken, die mir ihr Vertrauen geschenkt und Pflänzli gekauft haben.


Kontakt :
evelyne@comfortcastle.ch


 
     
     
Wetterbedingt war der Saisonstart 2012 äusserst mühsam. Die meiste Zeit mussten meine Pflänzli dichtgedrängt in der Veranda ausharren.
Wenn es ausnahmsweise einmal schön war, durften sie auf der Terrasse ein Sonnenbad nehmen.
Erst am Pfingstwochenende konnte ich endlich meinen Tomatentempel bepflanzen, einen ganzen Monat später als die vorhergehenden Jahre.
 
     
     
 So langsam werden die Erntemengen grösser ...
 ... und die Salatteller immer bunter !
 
Im Tomatentempel tut sich so einiges, ebenfalls bei meinen Zwergen in den Kübeln vor dem Haus.
Von den vielen Sorten die ich bei meinem grossangelegten Zwergenversuch teste, hat mich aber erst Dwarf Iditarod Red überzeugt.
Ich bin gespannt auf die Erfahrungen meiner freiwilligen Testpersonen.

***

Es ist an der Zeit, mit einzelnen Sortenbeschreibungen anzufangen.
 
 Fleur de Réagir - sie steht nicht zum Verkauf !
Aus einer Zufallskreuzung herausgezüchtet von einer Gartenbaugemeinschaft im Nord-Pas de Calais (Bienvenu chez les Ch'tis ...)
Eine grosse, sehr formschöne Tomate in einem satt leuchtenden Rot, eine kräftige, hochwachsende Pflanze.
Schmeckt gut im Salat oder als Sauce.
 
Natürlich haben wir auch wieder verschiedene Auberginen: Sirenevy, Rosa Bianca, Polosaty Reis

***

Unsere Kuriositäten :
Serpente di Sicilia, auch Cucuzzi genannt, ein Kürbis aus der Familie der Lagenarien.
Sowohl die Pflanze als auch die Früchte wachsen schier endlos ...
 
 
Carosello Scopatizzo Barese - Melonengurke oder Gurkenmelone.
Wird als Salat zubereitet, schmeckt gut, hat eine ganz leichte Süsse.
 
und meine Lieblings-Stockrose: Crème de Cassis

     
 
Die weissen Tomaten - sie sind nicht schneeweiss sondern hellgelb oder crèmefarben und äusserst dekorativ im Salat.
Sie heissen Coyote, Snowberry, Pêche blanche, Cream Sausage, Beautée blanche, Blanche de Picardie.
Ihr Geschmack ist sanft, süsslich, fruchtig, ausser die winzige Coyote, die aussieht wie eine Beere und eine umwerfende Süsse besitzt.
     
Peperoni Beaver Dam, eine grosse schöne Paprika die (hinter Adamo) schon von weitem rot leuchtet.
Ihr Innenleben ist recht scharf, ist dieses jedoch entfernt, schmeckt sie wunderbar süss, im Salat, auf der Pizza oder vom Grill.
     
Die Fülltomaten - sie sind hohl wie Paprikas und haben stabile Aussenwände, ideal zum Füllen, roh schmecken sie nicht besonders.
Es gibt sie in den Farben rot, orange, gelb, grünreif und gestreift - hier sehen wir Striped Cavern und Yellow Stuffer.
 
     
Des Andes orange und Andine Cornue jaune, die goldfarbigen Schwestern des beliebten Andenhorns.
Sie sehen keinen Unterschied zwischen den 4 Tomaten oben ? Ich auch nicht !
Offenbar mal wieder eine Sorte die unter verschiedenen Namen angeboten wird, nichts Ungewöhnliches in der Tomatenwelt ...
keine Samen zum verkaufen übrig
 
     
Lauter unreife Tomätli ? Nein nein, das sind grünreife Sorten die sehr gut schmecken !!
Während Green Grape bei Reife auf oliv/ocker umfärbt gibt  Green Doctor's Frosted kaum sichtbare Zeichen.
Den Reifezeitpunkt muss man ertasten, aber sie können lange suchen bis sie eine rote Tomate finden die sich so süss und verführerisch präsentiert !
 
     
Noch eine goldene Schönheit, fast kugelrund, golden glänzend, angenehm in Geschmack und Konsistenz.
Die bereits über hundert Jahre alte Sorte Golden Jubilee.
 
Andine rose - die rosa Variante des Andenhorns, etwas schlanker als die roten und die orangen Andenhörner.
Genau die richtige Form um einfach hineinzubeissen und genau so schmeckt es auch ausgezeichnet  !
kein Samenverkauf dieser Sorte
 
während meine Krautstiele im Beet kläglich bis gar nicht wachsen, scheint es denen in der Kiste sehr gut zu gefallen -
sie wachsen und gedeihen, es ist eine wahre Pracht !
 
Kleine Hitparade meiner schwarzen Tomaten :
Auf Platz 1 Ananas noire, eigentlich nicht schwarz sondern bicolor, ergibt einen himmlischen Tomatensalat !
Platz 2 Nuits australes, schmeckt mir besser als bekannte gute Sorten wie Noire de Crimée oder Black from Tula.
Platz 3 Chernoe Serdtse, anfällig für Braunfäule, Grünkragen, Aufplatzen und Sonnenbrand, aber was davon essbar ist, ist auf jeden Fall die Mühe wert !
Niemals wird man aus gekauften Tomaten solch wunderbaren Tomatensalat bekommen, denn,
 diese Sorten müssen quasi "à point" geerntet werden und lassen sich dann nicht viel weiter als vom Garten bis in die Küche transportieren.
 
 Meine Melonenexperimente: Zuckermelone Vert grimpant und Wassermelone Moon and Stars gelbfleischig.
Leider nur 1-2 Früchte pro Pflanze und die Wassermelone war viel süsser als die Zuckermelone - ich muss da noch ein bisschen üben !
 
 Zwei "Glückliche" Captain Lucky und Little Lucky
Captain Lucky, eine neue Züchtung, oben grünreif, unten rot, super gut !
Little Lucky ist eine kleine herzförmige Ananastomate, reift besser durch als die grossen.
 
Ein paar neue Auberginensorten :
links Cèpe - mitte X 2009, eine nicht einheitliche Kreuzung, sehr interessant - rechts Odile
 
Eine aussergewöhnliche Erscheinung, gross und bunt - ein aussergewöhnlicher Geschmack, süss und würzig -
diese Tomate wurde gezüchtet von einer Dame im südlichen Frankreich, sie benannte sie nach ihrem Hund : Surpriz !
 
Das ist die Tomate Johanna - eine spontane Mutation aus Surpriz, im Geschmack frisch und fruchtig, leider bei mir sehr spät reifend.
 
Auch in diesem Jahr wieder überzeugt hat mich die Orange Eiertomate - sie bleibt zwar hart, wird aber süss,
sie wächst unkompliziert und produziert fleissig, halbiert und gefüllt macht sie sich auch ausgezeichnet.
Das ist ein Geschenk von einer Tomatenfreundin, kein Samenverkauf !
 
 Fertig Auberginen ... noch eine hübsche Skoutari, die Überreste von 3 Stauden Rosa Bianca und ebenfalls 3 Sirenevyi.
Die Sirenevyi ist eine russische Sorte, sehr einfach zu kultivieren, unkompliziert und ertragreich, früh und bitterfrei - es gibt Samen zu kaufen !
 
Zwei Peperöndlis die sich in der Küche gut ergänzen :
Marconi golden, der süsse Italiener und Stavros, der mittelscharfe Grieche.
     
Eine positive Überraschung der Saison: Beauty Queen - eine wahre Schönheitskönigin !
Nicht nur schön, auch noch gut.
Anders als andere Tomaten in diesem Farbsegment hat sie nicht nur Süsse sondern auch ein wenig Säure und bleibt so auch im Herbst noch aromatisch.
 
Gerade noch knapp vor dem ersten Schnee die Rüebli ins Trockene gebracht ...
Ich bin mit der Ausbeute ganz zufrieden und die Oxheart sind wieder zuckersüss und butterzart !
     
Die allerletzten Ernten im 2012 : Meine selber aus Samen gezogenen Kartoffeln, leider nicht gerade viele -
kläglich wenige Randen und ein paar hübsch bunte Suppenbohnen.

******

Nachdem die Saison beendet ist, wollen wir doch noch ein bisschen hoch angeben ...
hier sehen sie meine grössten Tomaten von 2012 :
Grosse rouge plate du Portugal 999 g / Alleghany Sunset 951 g / Nonna Antonina 941 g
     
Fleur de Réagir 775 g / Donskoi 742 g / Giant Syrian 638 g
     
Kelloggs Breakfast 627 g / Fidelio 572 g / Surpriz 569 g
     
und last but not least die unvergleichliche und absolut unverkäufliche Nonna Antonina -
Die 4 Früchte an einer Rispe wogen zusammen 2324 Gramm.
Die gesund und kräftig wachsende Pflanze kann gut und gerne 4 solche Rispen produzieren -
die Früchte reifen gut durch, meist ohne harte Stellen und ohne aufzuspringen -
selten eine Frucht unter 500g und das sind keine Wasserbomben sondern die schmecken wunderbar kräftig tomatig !
Zumindest für diese Saison hat Gartenbär Jörg recht behalten - es gibt keine bessere !!
Ich habe versucht einen gleichwertigen Ersatz zu finden, es ist mir (noch) nicht gelungen - aber ich habe noch nicht fertig ...



Garten 2017
Garten 2016
Garten 2015
Garten 2014
Garten 2013
Garten 2011
Garten 2010
Garten 2009