Comfort Castle Garten 2016


Kontakt :
evelyne@comfortcastle.ch
das neue Gartenjahr - beginnen wir mit dem Bericht am Karfreitag 25. März - die ersten Fotos sind schon ein paar Tage älter.

Meine neue Sucht und mein Stolz : meine Pfingstrosen, selber gekaufte, selber gesäte und hoffentlich in Zukunft auch selber gezüchtete.
< das erstgeborene Pfingstrosenbaby des Jahres, aus einer Samenmischung von gelbrosa Sorten.

meine violette Mlokosewitschii macht schön dicke fette Triebe >
eine Suffruticosa und eine Rockii, selber gesät und im Herbst 2015 auf meinen Hundefriedhof umgepflanzt.
Bei den gekauften Pflanzen sind Colette Thurillet < und High Noon > am weitesten fortgeschritten.

Alle meine Sämlinge habe ich letzten Herbst umgepflanzt oder umgetopft, alle sind noch am Leben und spriessen wieder !

Gemüsesetzlinge am 16. April :
   
wir haben Aubinchen, Peperöndli scharf und süss ...
   
und ganz viele verschiedene Tomatensorten für den Verkauf und für den eigenen Garten.

30. April, jetzt wird es ernst, die ersten Tomaten sind gepflanzt.
   
Grinch - Romance de Tim Peters - Olesya - Ida Gold - Andromeda
dazwischen die getopften Strauchpfingstrosen, die Hälfte von denen wird heuer blühen.

3. Mai - juhuu die erste Pfingstrose blüht !
   
Es ist die kleine "Mlokosewitschii violette" deren richtigen Namen ich nicht weiss, jedenfalls ist sie hübsch.

7. Mai - Pfingstrose Nr. 2 ist erblüht !
   
 die echte gelbe Mlokosewitschii, kaukasische Wildpfingstrose, in ihrem zweiten Blühjahr macht sie schon 10 Blüten !!

11. Mai
Ein Klassiker - High Noon, Lutea Hybride von Prof. Saunders um 1952, hat riesige leuchtende aufrechte Blüten

15. Mai

Eine die pünktlich zu Pfingsten blüht, ist eine der allerersten Kreationen des Künstlers Nassos Daphnis - TRIA = nr. 3
sie hat wunderschöne Blüten, wegen des schlechten Wetters war leider keine richtig schöne Aufnahme möglich.

17. Mai
ein ganz besonderes Prachtstück: Zephyrus
   
so hat es angefangen ...
   
dann geht es plötzlich schnell 
   
die Blüten wechseln im Laufe des Tages die Farbe, ihre wahre Schönheit ist mit der Kamera gar nicht richtig einzufangen.
   
Der Züchter, ebenfalls Daphnis, hat für diese Kreation 800 Blüten von Hand bestäubt ,
 schlussendlich hat er nur ein einziges Samenkorn gefunden welches wie durch ein Wunder tatsächlich gekeimt ist.
Der Aufwand hat sich aber gelohnt !!

18. Mai
   
 Etoile des Neiges - eine Suffruticosa von Rivière - wirkt ein wenig bescheiden neben Zephyrus, hat aber sehr schöne Blüten !
Blütenblätter in reinstem Weiss mit ganz zart rosa Basisflecken, goldene Staubblätter umrahmen ein leuchtend rotes Zentrum.
   
ein kleiner eigener Erfolg :
diese Suffruticosa, gesät im Frühling 2013, umgepflanzt im Herbst 2015 - aufs Joschi-Grab -
hat heuer bereits eine erste Blüte - manchmal dauert es also nicht 7 sondern nur 3 Jahre !

26. Mai
da gab es eine hübsche Überraschung, dies ist eine Absaat von Lemon Chiffon, bekannt als die einzige richtig gelbe Staudenpfingstrose.
ich hatte gelbe Nachkommen erwartet, aber diese, in leuchtendstem Fuchsia, sogar mit leichtem Blauschimmer, gefällt mir doch sehr gut.

27. Mai
das ist meine erste Itoh-Hybride Yellow Heaven -
zuerst gekauft, zuerst geblüht und auch zuerst erschaffen.
   
was ist überhaupt eine Itoh-Hybride ?
Es ist die Kreuzung aus einer Stauden- und einer Baumpäonie, welche lange Zeit für unmöglich gehalten wurde.
Etwa um 1948 hatte der Japaner Toichi Itoh nach ca. 20000 Kreuzungsversuchen ein Erfolgserlebnis.
   
Von diesen allerersten Itoh-Hybriden sind 4 Sorten heute im Verkauf, darunter eben Yellow Heaven.
Inzwischen gibt es etliche neuere solcher Kreuzungen welche auch Intersektionelle Hybriden genannt werden.
Besonders die Amerikaner konnten da schöne Zuchterfolge erreichen.
Diese Pflanzen vereinen die Vorteile beider Elternsorten in sich und sind ein sehr empfehlenswerter Gartenschmuck.

***

Ende Mai - Anfang Juni
die Lactifloras fangen an zu blühen, eine nach der anderen.
Das sind die Edelpfingstrosen, gezüchtet aus den chinesischen Staudenpäonien,
davon gibt es fast unendlich viele Sorten mit verschiedenen Blütenformen und Farbkombinationen.
   
Colette Thurillet
   
Go Daigo
   
Noemie Demay
   
Madame de Vatry
   
General Bertrand
   
Alice Crousse 
Georgiana Shaylor
   
Avalanche

es bleiben noch ein paar von den französischen Staudenpfingstrosen die noch nicht geblüht haben -
die meisten haben zwar Knospen, aber ob sie noch die Kraft finden die Blüten zu öffnen bezweifle ich -
bei dem endlosen Regenwetter, aber im ersten Jahr nach der Pflanzung müssen sie auch gar nicht unbedingt blühen.
 
   
Lemon Dream - noch eine Itoh Hybride, blüht in schönstem Zitronengelb -
bei der grösseren Blüte sieht man auch schön die erwünschte violette Zeichnung.
   
 eine letzte Pfingstrose für dieses Jahr: Die grosse Unbekannte ...
   
 ist in einem unbenutzten Tomatenkübel aufgegangen, keine Ahnung woher der Samen gekommen ist, ich jedenfalls habe dort nichts gesät.
Lange sah es so aus als ob sie rosa blühen würde weil die Knospen rötlich waren, aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt -
einfache reinweisse Blüten mit vielen Seitenknospen, interessante Pflanze !

******

26. Juli
 nach und nach beginnen die ersten Tomaten zu reifen
Bloody Butcher, eine gute und zuverlässige Frühsorte - und Arctic Cherry, ein Minizwerg, Pflanze bloss 30 cm hoch
   
mein "Gurkenwald" - eine ganze Reihe Gurken im Tomatentempel > und was dabei herauskommt ...
   
eine Neuentdeckung von der ich begeistert bin: Telegraph Improved
eine gesunde, produktive Pflanze, Gurken ohne Dornen und ohne Bitterkeit, wenig Kerne und schön knackig !
die extralange Yamato 3 Feet ist aber auch sehr gut .
31. Juli - die erste grosse richtig gute Tomate ist reif, Bobbie, eine rosa Herztomate - und es gibt das erste Tomatenbrot, mammpfiii ...
eine leckere Neuentdeckung: Candy Sweet Icicle, die Wuchsform ist etwas seltsam, die Farbe gewöhnungsbedürftig aber der Geschmack zuckersüss !
   
Tomaten vor dem Haus:
Grinch - grünreife Cherrytomate, süss, buschiger Wuchs
Romance de Tim Peters - rote grössere Cherrytomate mit Spitze, hartschalig, wächst überhängend
Olesya - hätte es sein sollen, ist es aber nicht !
Ida Gold - goldgelbe ovale Cherytomate mit Spitze, zuckersüss mit guter Konsistenz - super
Andromeda - kleine rosa Herztomate, hohl, geschmacklos ?

   
meine Riesentomaten - heuer Don Camillo und Richard
   
ergibt ganz ganz feine gefüllte Tomaten !!

Ansonsten war die Saison ziemlich enttäuschend, viele Sorten die mir gar nicht gefallen haben,
dazu war zuerst das Wetter ungünstig und dann kam ja Bambino und ich bin kaum zur Gartenarbeit gekommen,
entsprechend sieht es dort draussen aus ... ... ...
   
das ist ein Test für den amerikanischen Tomatenzüchter Fred Hempel - vier verschiedene Linien seines berühmten Lucky Tiger -
so verschieden waren die gar nicht, alle süss, mit komplexem Aroma und zäher Haut.
   
eine andere Neuheit, leider etwas spät reif und mit ausgeprägtem Grünkragen -
Black Pepper, ertragreich, saftig, süss-sauer, nicht schlecht.
   
die heurige Rekordtomate ist eine Armenian, nebenan das letzte Tomatenfestessen der Saison
 
die Peperöndli Sweet Bite gedeihen sehr gut im 10 Liter Kübel
und ganz vergessen ... lecker Tomatensalat ... die späte Version mit ausschliesslich Andine Cornue ...
zum Abschluss eine kleine Pfingstrosensensation :
Paeonia Delavayi gesät diesen Frühling, spriesst schon jetzt,
ohne Überwinterung - ob das Turbopflanzen gibt ??

übrigens

wir haben Pfingstrosensetzlinge zu verkaufen

verschiedene Arten in verschiedenem Alter

von 5 Fr. bis 25 Fr. plus für die grossen Kübel 5 Fr. Depôt

jede aus Samen gezogene Pflanze ist ein Unikat !!
Garten 2017
Garten 2015
Garten 2014
Garten 2013
Garten 2012
Garten 2011
Garten 2010
Garten 2009